PARTNERS

Kombination aus Softwarepaketen und passgenauer Entwicklung verkürzt die Fertigungszeit

Branche: AutomobilindustrieProdukt: ASFALIS

Aisin Seiki Co., Ltd.

Die Aisin Seiki Co., Ltd. (nachfolgend: "Aisin") erreicht, dank einer Kombination von Softwarepaketen, ASFALIS und maßgeschneiderter Entwicklung, eine verbesserte Qualität der hergestellten Werkzeuge sowie die Reduzierung der Vorlaufzeit im gesamten Produktionsprozess.

Probleme erkennen, Lösungen definieren

Produkte sind heute immer komplexer und höher entwickelt. Entsprechend muss auch der Produktionsprozess wesentlich exakter erfolgen. Um den Anforderungen zu entsprechen und gleichzeitig innovativ zu bleiben, führte Aisin, mit der Unterstützung durch Elysium, eine umfassende Untersuchung durch:

  • Auflistung der Daten aus verschiedenen Geschäftsbereichen
  • Identifikation der Verwendung der Daten und der Zusammenhänge mit vorangehenden und nachfolgenden Prozessschritten
  • Auflistung der Probleme jedes Prozesses

Basierend auf den Untersuchungsergebnissen, entschied Aisin, ein völlig neues Unternehmenssystem zu entwerfen und alle Prozesse nahtlos zu verknüpfen, vorgelagerte sowie auch nachgeordnete Bereiche. 3D-Daten werden nun im gesamten Produktionsprozess eingesetzt, um die gesamte Durchlaufzeit durch Parallelprozesse zu verkürzen und auch einzelne Prozesse durch Automatisierung zu straffen.

  • Auto parts developed by AisinVon Aisin entwickelte Autoteile

Verkürzen der gesamten Durchlaufzeit durch Parallelprozesse

Verbinden von ASFALIS mit dem PDM-System

Für eine umfassende Nutzung der 3D-Daten ist eine unternehmensweite einheitliche Plattform notwendig. Diese erlaubt es, zahlreiche Prozesse gleichzeitig auszuführen, um die Durchlaufzeit des gesamten Produktionsprozesses zu verkürzen.

Aisin schuf eine neue Datenkreislauf-Infrastruktur durch die Verbindung des ASFALIS mit ihrem PDM-System (Produktdatenmanagement), was den Datenaustausch im gesamten Unternehmen erleichterte und einen schnellen Zugriff auf erforderliche Daten ermöglichte.

  • Datenkreislauf-Infrastruktur mit ASFALIS

Verkürzen der Durchlaufzeit einzelner Prozesse durch Automation

ASFALIS, als Plattform des Datenkreislaufs, beinhaltet Funktionen wie 3D-Datenkonvertierung und den Geometrievergleich zweier Dateien. Aisin verkürzte erfolgreich die Durchlaufzeit durch den umfassenden Einsatz von ASFALIS.

1. Parameter-Optimierung für gewünschte Konvertierungsergebnisse

Aisin optimierte die Datenkonvertierung gemäß ihren Anforderungen unter Nutzung der "Szenario"-Funktion, die den Konvertierungsprozess sowie die Parametereinstellungen definiert. So können für jeden Prozess vollautomatisch perfekt optimierte Daten bereitgegstellt werden.

Optimieren von Konstruktionsdaten für CAM Bei der Nutzung von Konstruktionsdaten im CAM gab es einige bekannte Probleme:
  • Das CAM-System konnte die Daten nicht importieren
  • Die Fräserbahn konnte nicht berechnet werden
  • Der Datenimport dauerte sehr lang
Immer wenn diese Probleme auftraten, mussten Konstrukteure die Daten manuell reparieren, um den nächsten Prozessschritt zu ermöglichen. ASFALIS hingegen perfektioniert den Datenaustausch, indem die Daten automatisch für das CAM-System aufbereitet werden. Gleichzeitig erhöht sich auch die Performance der CAM-Prozesse, da die Datenmenge reduziert wird, indem unnötige Geometrie und Informationen entfernt werden.
Optimieren der Konstruktionsdaten für die Qualitätsprüfung Folgende Probleme traten auf, wenn Konstruktionsdaten in ein Tool zur Qualitätsprüfung importiert werden sollten:
  • Das Modell war kein geschlossener Volumenkörper
  • Die Flächenvektoren passten innerhalb des Modells nicht zusammen
Die Behebung dieser Fehler verursachte einen unnötigen manuellen Aufwand. Das ASFALIS repariert die Daten nun automatisch - Flächen werden geheftet und Flächenvektoren angepasst.
Konvertieren in jedes Zuliefererformat Aisin hat die Konvertierung, dank der "Szcenario"-Funktion von ASFALIS, vollständig automatisiert - die einzelnen Bauteile werden extrahiert und anschließend in das jeweilige firmeneigene CAD-Format der Zulieferer konvertiert. All das geschah zuvor in reiner Handarbeit.
2. Erleichterung der Arbeit durch Geometrieprüfung zwischen Konstruktionsänderungen

Die Anwender im nachfolgenden Prozessschritten baten bisher die Konstrukteure um eine detaillierte Dokumentation aller Änderungen. Aisin nutzt jetzt den Geometrievergleich von ASFALIS, um Modifikationen innerhalb der 3D-Daten zu erkennen. Dies hatte einen enormen Einfluss auf Effizienz und auch Exaktheit, da so eine Prüfung aller Veränderungen bis ins Detail möglich ist.

Darüberhinaus kann, dank dem ASFALIS Model Viewer, auch nachvollzogen werden, in welche Richtung (konkav oder konvex) das Design verändert wurde. Der Schweißbereich und der maschinelle Aufwand können so früher definiert und somit auch die Vorbereitungen früher begonnen werden.

3. Erleichterung der Arbeit durch automatische Attribut-Konvertierung

CAD-Daten enthalten nicht nur Geometrie-, sondern darüber hinaus auch nicht-geometrische Informationen wie Attribute. Bislang wurden diese Daten per Hand hinzugefügt, auch bei Konstruktionsänderungen oder der Erstellung gleicher Bauteile. Durch den ASFALIS ENF Editor werden die Prozesse zur Wiederverwendung von Attributen teilautomatisiert und sich ständig wiederholende Abläufe beseitigt.

Maßgeschneiderte Lösungen für noch kürzere Durchlaufzeiten

Elysium entwickelt maßgeschneiderte Lösungen, um auch den Kundenanforderungen gerecht zu werden, welche von den Softwarepaketen nicht vollständig abgedeckt werden. Diese individuellen Anpassungen verkürzen die Durchlaufzeiten noch weiter.

1. Spezielles System zur Fertigungskontrolle

Die Fertigungskontrolle für Werkzeug- und Formenbau basiert noch immer auf der jahrelangen Erfahrung von Ingenieuren und jede Fertigung hat ihr eigenes Know-how, das nicht durch allgemeine Prüfkriterien ersetzt werden kann.

Darum hat Aisin, in Übereinstimmung mit ihren Original-Standards, ein spezielles System zur Fertigungskontrolle entwickelt. Es ermöglicht eine flexible Anpassung der Prüfkriterien, Methoden und Grenzwerte sowie der Ausgabe der Prüfergebnisse. Das so entstandene vollautomatische System führt die Fertigungskontrolle auf demselben Niveau wie die manuelle Prüfung zuvor durch.

  • Prüfen der Wandstärke von Durchbrüchen
2. Automatische Freiraumprüfung für Werkzeuge

Aisin ermittelte als eine der größten Fehlerquellen innerhalb der Montage, dass die Werte von Toleranzen nicht zueinander passten. Daraufhin wurde ein System entwickelt, um zu prüfen, ob die Toleranzen und die entsprechenden Grenzwerte der Toleranzen bei den verschiedenen Bauteilen zusammen passen.

So konnten Montagefehler reduziert werden, was einen positiven Einfluss auf die Durchlaufzeit hatte.

  • Überschneidungen und Freiraum der Toleranzen werden in verschiedenen Farben angezeigt.
Scroll